Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Leben an wilden Ufern

Die Elbe als drittgrößter Fluss Deutschlands ist einer der wenigen noch naturnahen Flüsse in Mitteleuropa. Leuchtende Sandbänke, Flutrinnen, Altarme und knorrige Reste alter Auwälder prägen das Bild dieses einzigen Sandstroms Deutschlands. Außerdem findest du im Gebiet kleine Flüsse, Moore und Binnendünen und somit sowohl ausgesprochen trockene als auch feuchte und nasse Lebensräume.

Warum gibt es das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg?

Die Flusslandschaft Elbe ist ein wichtiges Rast- und Durchzugsgebiet für zahlreiche Vogelarten. Für tausende Kraniche, Wildgänse und Kiebitze ist das breite Tal eine Leitlinie und wichtiges Rast- und Nahrungsgebiet. Im Herbst und Frühjahr sind allein in der brandenburgischen Teilregion bis zu 2.000 Singschwäne, 150 Zwergschwäne, mehr als 4.500 Kraniche und mehrere zehntausend Tundrasaat- und Blessgänse zu beobachten. Himmelblau gefärbte Moorfrösche und Rotbauchunken sind nur zwei von zwölf Amphibienarten, die sich neben 36 Tagfalterarten beobachten lassen. Gut versteckt an den Ufern baut sich der Elbebiber beeindruckende Burgen.

Hier findest du mehr Informationen:

http://www.elbe-brandenburg-biosphaerenreservat.de/

Schutzgebietskategorie: Biosphärenreservat
Größe: 30.260 ha
Bundesland: Brandenburg
Das Schutzgebiet gibt es seit: 1997
Motto des Schutzgebiets: Leben an wilden Ufern

Welche Besonderheiten gibt es im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg?

Im Biosphärengebiet ist die Landschaft sehr vielseitig. Hier findest du weiträumige Überschwemmungsflächen, Wiesen und Weiden, ausgedehnte, ruhige Wälder, kleine Flüsse sowie Moore und Binnendünen. Gleichzeitig ist es ein Rast- und Durchzugsgebiet für zahlreiche Vogelarten.

Welche typischen Tiere und Pflanzen gibt es im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg?

Typische Tiere

Was bietet das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg für Kinder und Jugendliche?

Die Elbtalaue kannst du besonders gut zu Fuß oder noch besser mit dem Fahrrad erkunden. Dazu sind die Naturerlebnisroute entlang des Elbdeichs, der internationale Elberadweg oder als besonderes Kleinod das Rambower Moor besonders geeignet. Ein Highlight ist die Deichrückverlegung bei Lenzen. Hier wurden der Elbe rund 420 Hektar Überflutungsfläche zurückgegeben. Dort erwarten dich Auwald und parkartige Weidelandschaft mit vielen Vögeln, in der auch „wild“ gehaltene Pferde, die Liebenthaler Wildlinge, beobachtet werden können.

Wer kann deine Fragen beantworten?

Anschrift NNL:
Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg
Neuhausstr. 9
19322 Rühstädt

Ansprechpartner:
Ricarda Rath
Seestr. 18
19309 Lenzen
E-Mail: elbtalaue@naturwacht.de
Telefon: 03 87 92 / 1701
Telefax: 03 87 92 / 800 51