Kulturflüchter

Kulturflüchter sind Tier- oder Pflanzenarten, die die Nähe des Menschen meiden.
Gebiete mit zunehmender Besiedlung und Landschaftsverändeurng durch den Menschen werden von Kulturflüchtern als Lebensraum aufgegeben.
Ein Beispiel dafür ist der Schwarzstorch.

Geschrieben von "Naturschutz mit Schwerpunkt Landschaftsplanung. Deutsch-Russisch-Englisches Sachwörterbuch" (Antipov/Drozdov/Hannig/Meissner/Warren-Kretschmar (Red.) 2006), Hrsg. Bundesamt für Naturschutz (BfN)