Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Alte Grenzregion auf neuen Wegen

Der Naturpark liegt im Westen Thüringens. Bis 1989 war Deutschland an der Stelle des jetzigen Naturparks durch eine stark befestigte Grenze geteilt. Dadurch konnte sich die Natur über einige Jahrzehnte ohne Störung durch Menschen entwickeln. So entstand ein einzigartiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Dies könnt ihr alles im Naturpark entdecken und beobachten.

Warum gibt es den Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal?

Der Leitsatz des Naturparks lautet: „Mensch und Natur gehören zusammen“. Der Naturpark versucht deshalb, zwischen den Bedürfnissen der hier lebenden Tiere und Pflanzen und den Bedürfnissen der Menschen zu vermitteln. Dafür werden viele Aktionen und Führungen angeboten, damit die Menschen die Natur vor Ort kennen und verstehen lernen. So wurde zum Beispiel im Werratal Land gekauft, auf dem besonders viele Orchideen wachsen, um sie zu schützen. Um vielen Besuchern und Einheimischen die seltenen Orchideen näher zu bringen, werden Orchideenwanderungen unternommen.

Hier findest du mehr Information:

www.naturpark-ehw.de

Schutzgebietskategorie: Naturpark
Größe: 870 km², damit ist die Fläche etwas kleiner als die Ostseeinsel Rügen
Bundesland: Thüringen
Ranger: 2
Mitarbeiter: 12
Das Schutzgebiet gibt es seit: 1990

Welche Besonderheiten gibt es im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal?

Der Naturpark hat viele verschiedene Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Im Norden liegt das Eichsfeld. Hier bildet der Fluss „Leine“ die nördliche Grenze. Im Norden können die Junior Ranger häufig Greifvögel (Rotmilane, Falken und Bussarde) bei ihrer Jagd beobachten. Es gibt viele alte Dörfer mit alten Ortskernen und schönen Fachwerkhäusern. Hier könnt ihr immer wieder etwas Neues entdecken. Der Fluss „Werra“ schlängelt sich entlang mächtiger Felswände und durch bewaldete Berge. In den Felswänden wird die Wärme der Sonne besonders gut gespeichert. Deshalb könnt Ihr hier seltene Pflanzen und Tiere entdecken, die sich bei diesem Klima sehr wohlfühlen. Seltene Orchideen wachsen an den Felswänden besonders gut. Diese könnt ihr bei einer Wanderung beobachten. Im Süden des Naturparks liegt der Nationalpark Hainich mit seinen sehr alten, urwaldartigen Buchenwäldern.

Welche typischen Tiere und Pflanzen gibt es im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal?

Typische Tiere
Typische Pflanzen

Was bietet der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal für Kinder und Jugendliche?

In unserem Naturparkzentrum gibt es viel zu entdecken: einen Erlebnispfad, eine Ausstellung in einem alten Wasserturm und ein abenteuerliches Baumhaus. Eine Besonderheit im Naturpark ist die Fahrraddraisine mit Start in Lengenfeld unterm Stein. Hier hast Du die Möglichkeit, mit einer Draisine auf alten Bahngleisen zu fahren. Die Strecke verläuft sogar durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel!

Entlang der Werra ist es immer schön, ob zu Fuß, mit dem Rad oder im Kanu auf dem Fluss! Der Abschnitt zwischen Falken und Creuzburg ist besonders sehenswert. Wenn Du dich für Geschichte interessierst, solltest Du eine der über 15 Burgen besuchen, die es im Gebiet gibt. Natürlich gibt es viele, viele Wanderwege. Ein besonders schöner ist der Naturparkweg „Leine-Werra“, der einmal durch den gesamten Naturpark verläuft.

Wenn Du Dich für Tiere interessierst, kannst Du die Vogelschutzwarte in Seebach oder den alternativen Bärenpark in Worbis besuchen.

Wie kannst du Junior Ranger im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal werden?

Die Junior-Ranger-Gruppen sind gerade sehr voll, aber manchmal werden noch einige Plätze frei. Wenn Du Interesse hast, Junior Ranger zu werden, nimm mit uns Kontakt auf. Vielleicht gibt es in Zukunft die Möglichkeit, weitere Gruppen zu gründen.

Welche Angebote gibt es für Junior Ranger im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal?

Es gibt zwei Junior-Ranger-Gruppen im Gebiet des Naturparks. Bei unseren Gruppentreffen unternehmen wir viele interessante Sachen. Wir haben z. B. Vogelhäuschen und Insektenhotels gebaut. Außerdem wandern wir viel und entdecken die Natur. Es gibt auch gemeinsame Unternehmungen mit anderen Junior Rangern: Sieben Junior Ranger von uns waren bei dem Treffen aller Junior Ranger aus ganz Deutschland im Müritz-Nationalpark. Das war ein richtig tolles Erlebnis!
Beim Naturparkfest 2010 in Martinsfeld haben wir gemeinsam unsere Junior-Ranger-Pässe und T-Shirts bekommen.

Wer kann deine Fragen beantworten?

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Uwe Müller
Dorfstraße 40
37318 Fürstenhagen

Tel: 036083 466 46
Fax: 036083 466 41