Naturpark Kyffhäuser

Bei uns können Sie was erleben

Wenn Ihr unseren Naturpark Kyffhäuser besucht, dann erwartet Euch eine abwechslungsreiche Landschaft mit dem größten Artenreichtum an Pflanzen in Thüringen. Ihr könnt bis zu 300 verschiedene Vogelarten entdecken. Rastende Kraniche aus dem Norden, der salzliebende Queller von den Küsten der Nord- und Ostsee, Federgras aus den Steppen Asiens, Schwalbenschwanz und Nadelröschen aus dem Mittelmeergebiet – sie alle finden im Naturpark Kyffhäuser ihren Platz.

Warum gibt es den Naturpark Kyffhäuser?

Das Motto des Parks ist: „Mensch und Natur gehören zusammen“. Die Aufgaben unseres Parks bestehen darin, die Natur und Landschaft zu bewahren. Die Mitarbeiter des Parks entwickeln gerade ein Konzept, damit Du Dich noch besser bei uns erholen kannst. Aktuelle Projekte sind die Pflege von Streuobstwiesen, Magerrasen und alten Alleen. Viele Schüler und Schülerinnen und auch unsere Junior Ranger engagieren sich im Wildbienenschutz und in der Streuobstwiesenpflege.

Hier findest du mehr Informationen:

www.naturpark-kyffhaeuser.de

kyffhaeuserapp180_180

Schutzgebietskategorie: Naturpark
Größe: 305 km², das ist soviel wie 43.000 Fußballfelder
Bundesland: Thüringen
Ranger: 4
Mitarbeiter: 8
Das Schutzgebiet gibt es seit: 1992

Welche Besonderheiten gibt es im Naturpark Kyffhäuser?

Im Naturpark Kyffhäuser findet Ihr viele verschiedene Lebensräume, wie z. B. Gewässer, Feuchtwiesen, Salzquellen, Magerrasen, Streuobstwiesen, Wälder, Felsen und Höhlen. Hier fühlen sich viele verschiedene Tiere und Pflanzen sehr wohl.

Im Naturpark wachsen viele verschiedene und bedrohte Pflanzenarten, wie z. B. 30 verschiedene Orchideenarten. Auf unseren Rasenflächen (Magerrasen) findet Ihr Pflanzen aus sehr entlegenen Gebieten, da sich die Bedingungen ähneln, wie z. B. die Federgrasarten aus der eurasischen Steppe.

Seit der letzten Eiszeit haben sich die Bedingungen für manche so gut geändert, dass auch Salzpflanzen, die eigentlich nur an den Küsten vorkommen, im Naturpark Kyffhäuser wachsen. Den Queller kennt Ihr vielleicht noch aus dem letzten Urlaub an der Nordsee. Wenn man ganz viel Glück hat, kann man Tierarten entdecken, die nur hier in ganz Deutschland anzutreffen sind. Dazu gehört die scheue Wildkatze oder der Zwerggrashüpfer, die auch Wissenschaftler länger suchen müssen, bevor sie fündig werden.

Andere Arten machen es uns da einfacher. Wenn Ihr den Naturpark im Herbst besucht, könnt Ihr tausende Kraniche beobachten, die auf ihrem Flug nach Süden bei uns rasten.

Welche typischen Tiere und Pflanzen gibt es im Naturpark Kyffhäuser?

Typische Tiere
Typische Pflanzen
  • Federgräser
  • wunderschöne Orchideen
  • Queller

Was bietet der Naturpark Kyffhäuser für Kinder und Jugendliche?

Du darfst auf keinen Fall die Erlebniswelt im Naturpark verpassen. Dazu gehört der Kyffhäuserweg. Auf dem Pfad werden Dich Naturreichtum, landschaftliche Vielfalt, geschichtliche sowie geologische Schätze begleiten. Besondere Sehenswürdigkeiten sind die Barbarossahöhle, die Königspfalz Tilleda, das Kyffhäuserdenkmal und das Panorama Museum.

Du solltest unbedingt auch den „GeoPfad“ im Südkyffhäuser anschauen. Das ist ein Rundwanderweg mit lichten Wäldern, blütenreichen Hängen und vielen historischen Sehenswürdigkeiten.

Zu aller Letzt gibt es im Naturpark Kyffhäuser noch einen Walderlebnispfad, auf dem Du aktiv mit all Deinen Sinnen durch den Wald gehen kannst. An geheimnisvollen Stationen erwarten dich:

  • Vogelbeobachtung: Eine von vielen Kostbarkeiten im Naturpark Kyffhäuser sind die Feuchtgebiete. Über 300 verschiedene Vogelarten nutzen diese Gebiete als Nahrungs-, Rast- oder Brutgebiet. Vier Vogelbeobachtungsstationen stehen zur Verfügung.
  • Naturparkstation: Ein pures Naturerlebnis, am Südhang des Kyffhäusers lernst Du die Wunder der Wildnis kennen und entdeckst hier spielerisch, wie spannend Natur sein kann.
  • HörErlebnis: An besonderen Attraktionen im Gebiet des Kyffhäusers weisen kleine braune Schilder auf das „HörErlebnis“ hin. Hier kannst Du Dir über das Handy Wissens- und Staunenswertes anhören – übrigens zum normalen Festnetztarif pro Minute. Probiere es unter 0361/302617928.

Wie kannst du Junior Ranger im Naturpark Kyffhäuser werden?

Die Kinder der Kindertagesstätte und des Hortes vom Abenteuerland Hachelbich haben sich über Jahre durch zahlreiche Aktivitäten in der Natur hervorgehoben. Ihr Wissen und Können rund um die Natur stellten sie an einem großen Aktionstag der Naturparkverwaltung Kyffhäuser unter Beweis. Sie wurden als Junior Ranger ausgezeichnet und wollen sich weiterhin in der Natur für die Natur engagieren. Neu hinzukommende Kinder werden bei Interesse mitgenommen und wachsen durch die Teilnahme an den zahlreichen Aktivitäten zum Junior Ranger heran.

Welche Angebote gibt es für Junior Ranger im Naturpark Kyffhäuser?

Das Abenteuerland Hachelbich liegt mitten im Naturpark Kyffhäuser. Hier erforschen seit Jahren die Junior Ranger die Natur: von der Insektenbeobachtung durch die Becherlupe über das Bestimmen von Wasserlebewesen auf der Hand bis zum Wahrnehmen der Düfte verschiedener Kräuter. Bevor es in den Wald geht, wird erst den Vögeln gelauscht und versucht, die Arten zu erkennen bzw. zu erhören. Im Sommer tragen die Kirschbäume am Wildbienenhaus herrliche Früchte, die zum Kosten einladen, sodass die Natur mit allen Sinnen erlebt werden kann. Außerdem werden Projekttage wie die „Fledermausnacht“ durchgeführt. Mit Unterstützung Erwachsener haben die Junior Ranger einen Erlebnisrundweg mit integriertem Abenteuerwald errichtet. Jede Woche sind die Junior Ranger in der Natur an einer Erlebnisstation unterwegs, z. B. am Wildbienenhaus und im Feuchtbiotop. Hier schauen die Junior Ranger nach, ob beispielsweise die Materialien am Wildbienenhaus noch in Ordnung sind und wie viele Bohrlöcher von den Wildbienen bereits angenommen worden sind. Wie ein Ranger nehmen sie Reparaturen vor, kontrollieren das Feuchtbiotop und schauen dabei nach ihren Lieblingstieren, den Molchen. In ihrem Waldabenteuerland spielen sie, bauen sich Hütten und  machen ein Picknick. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala steht die Übernachtung in ihrem Abenteuerwald.

Wer kann deine Fragen beantworten?

Claudia Wicht
Naturparkverwaltung Kyffhäuser
Barbarossastraße 39a
06567 Rottleben

Tel.: 034671/514-0
Fax: 034671/514-29