Naturpark Schlaubetal

Bachkleinod mit Heideblick

Schlaubetal wird unser Gebiet genannt. Das Flüsschen Schlaube schlängelt sich durch unsere Landschaft und bietet vielen Tieren und Pflanzen eine Lebensgrundlage. Das Logo unseres Schutzgebietes ist der sehr seltene Hochmoor-Perlmutterfalter, den man in Deutschland nur noch hier in freier Natur finden kann.

Warum gibt es den Naturpark Schlaubetal?

Durch den äußerst abwechslungsreichen und vielgestaltigen Verlauf der Schlaube sind viele unterschiedliche Lebensräume auf engstem Raum geschaffen worden. Das Schutzziel des Naturparks ist deren Erhalt. So werden zum Beispiel Feuchtwiesen gemäht, um die Orchideenbestände zu sichern. Bei landwirtschaftlich genutzten Flächen ist das Ziel, auf künstliche Düngung zu verzichten. Die weiten Heideflächen pflegt man unter anderem durch den Einsatz von Schafen.

Durch eine Fülle von Führungsangeboten wird dem Besucher die Möglichkeit gegeben, sich mit den Besonderheiten der Landschaft im Naturpark vertraut zu machen.

Hier findest du mehr Informationen:

www.schlaubetal-naturpark.de

Schutzgebietskategorie: Naturpark
Größe: 227 km², das sind ca. 30.000 Fußballfelder
Bundesland: Brandenburg
Das Schutzgebiet gibt es seit: 1995

Welche Besonderheiten gibt es im Naturpark Schlaubetal?

Eine Fülle unterschiedlicher Lebensräume wird den verschiedenen, seltenen und gefährdeten Arten gerecht. 13 Tier- und Pflanzenarten kommen brandenburgweit nur noch in unserem Naturpark vor –  unter anderem der Frauenschuh und der Korallenwurz (beides Orchideenarten).  Neben 1000 Pflanzenarten, darunter 13 Orchideenarten, sind 140 Brutvogelarten festgestellt worden.

In der Welt der Sagen und Mythen stellt sich die Schlange dar. Ursprungsort des Schlangenreiches bildete die Schlaubequelle. Ein Bauernjunge entdeckte einen herrlichen Palast und steckte sich seine Taschen voll Gold, daraufhin verschwand alles bis auf eine Goldmünze, die mit einer gekrönten Schlange geprägt war.

Inzwischen ist das Gebiet durch die vielen hier vorkommenden Schmetterlingsarten bekannt; über 700 verschiedene Arten sind hier zu finden. Unser Heidegebiet bietet Vögeln mit ausgefallenen Namen wie Brachpieper, Ziegenmelker oder Raubwürger ein Zuhause.

Welche typischen Tiere und Pflanzen gibt es im Naturpark Schlaubetal?

Typische Tiere
Typische Pflanzen

Was bietet der Naturpark Schlaubetal für Kinder und Jugendliche?

Jedes Jahr gibt es natürlich das Naturparkfest. Hier kannst du die Natur bei Spiel und Spaß erleben. Der Igellehrpfad, der Eisvogelpfad, das Klassenzimmer im Freien sowie der Aussichtsturm im Heidegebiet bieten zahlreiche Möglichkeiten zum Beobachten, Kennenlernen und Entdecken.

Für „Steinekenner“ gibt es auf großem Raum einen Findlingspark. Dort findest du „Riesen“ der Vergangenheit. Bemalte, bearbeitete Steine kannst du dort sehen und an der Beschreibung erfahren, in welchem Gebiet sie gefunden wurden. Es gibt aber auch am Rand des Naturparks einen ganz gewaltigen Riesenstein, genannt  „Kobbelner Stein“. Er ist der zweitgrößte Stein Brandenburgs mit einem Gewicht von 256 Tonnen.

Wie kannst du Junior Ranger im Naturpark Schlaubetal werden?

In unserem Gebiet sind die Junior Ranger alle aus dem Ort Bärenklau, da sich hier auch der Naturwachtstützpunkt befindet. Deshalb ist es für die Kinder recht günstig, an Treffen teilzunehmen.

Es werden bei unseren Treffen die unterschiedlichsten Themenbereiche behandelt. Natürlich sind wir viel an der frischen Luft, um die Natur kennenzulernen. Also darfst du keine Scheu haben, auch wenn es mal ein bisschen regnet.

Beim Brandenburger Junior-Ranger-Camp wirst du dann zum Junior Ranger ernannt.

Welche Angebote gibt es für Junior Ranger im Naturpark Schlaubetal?

Schwerpunkt unserer Gruppenarbeit ist erst einmal das Kennenlernen des Schutzgebietes und der Aufgabenbereiche des Rangers. Ein Einblick in die Flora und Fauna soll das Bewusstsein zur Natur und Umwelt stärken. Denn: „Was ich nicht kenne, kann ich nicht schützen!“

Es wird aber stets eine Eigenverantwortung angestrebt und mit Ideen der Junior Ranger gearbeitet. Unterstützend arbeiten die Junior Ranger beim Ottermonitoring mit. Mit Aktionen, Spielen und Abenteuern die Natur vor der eigenen Haustür zu entdecken, ist Inhalt unseres Programms.

Wer kann deine Fragen beantworten?

Naturwacht im Naturpark Schlaubetal
Grabkoer Str. 5
03172 Schenkendöbern/OT Bärenklau
Tel.: 035691/60739

Hier meldet sich Sylvia Blonk.