Zwetschgenbaum

Prunus domestica

Die Zwetschge gehört zu der Art der Pflaumen, zu denen auch Mirabellen und Renekloden zählen. Die Gattung der Pflaume wiederum ist Teil der großen Familie der Rosengewächse. Zwetschgen werden in einigen Gegenden Deutschlands auch als Zwetschen, Quetschen oder Zwetschken bezeichnet. Der Zwetschgenbaum hat eine schmale Krone, graubraune und fast glatte Rinde und erreicht eine Höhe von sechs bis zehn Metern. Die Laubblätter sind elliptisch, an der Oberseite dunkelgrün und unten hellgrün. Die Blüten sind grünlich weiß und haben fünf Blätter. Die Früchte werden Zwetschgen genannt und werden dem Steinobst zugeordnet. Sie sind dunkelblau und werden vier bis acht Zentimeter lang.

Wo lebt der Zwetschgenbaum?

Der Zwetschgenbaum ist sowohl in Europa, Nordamerika, Afrika wie in Westasien verbreitet. Über den Ursprung der Zwetschge ist nur wenig bekannt, man vermutet ihre Heimat im asiatischen Raum.

Wie alt kann der Zwetschgenbaum werden?

Der Zwetschgenbaum kann 30 bis 50 Jahre alt werden.

Was braucht der Zwetschgenbaum?

Die Zwetschge benötigt zum Gedeihen einen geschützten, sonnigen sowie warmen Platz. Ideal ist zudem ein nährstoffreicher und feuchter Boden. Je nach Sorte können die Standortansprüche aber leicht variieren.

Wie wird der Zwetschgenbaum genutzt/gepflegt?

Die Zwetschgen werden neben frisch zum Verzehr angeboten. Sie werden aber auch weiterverarbeitet, zum Beispiel zu Zwetschgenkuchen, Eis oder Trockenobst.

Wie sieht die Vegetationsperiode des Zwetschgenbaums aus?

Die Büten der Zwetschge blühen im April bis Mai. Dann werden sie von Insekten bestäubt und je nach Sorte werden die Zwetschgen von August bis Oktober reif.  Im Herbst verliert der Zwetschenbaum seine Blätter und wartet auf den Frühling.

Besonderes

Im alten Griechenland, von wo aus sie sich weiter nach Italien ausbreitete, war die Zwetschge schon vor über 2500 Jahren ein beliebter Obstbaum. Durch Kreuzungen mit anderen Obstsorten entstanden im Lauf der Jahrhunderte zahlreiche unterschiedliche Sorten.Heute werden in Mitteleuropa über 100 verschiedene Zwetschgensorten angebaut!

Schutz

Zwetschgenbäume gelten nicht als gefärdet. Allerdings sind einige Sorten besonders anfällig für Krankheiten und Schädlingen.