Farne

A

Adlerfarn

Der Adlerfarn hat hellgrüne, derbe Blätter, die dreifach gefiedert sind. Da die Blätter an die Krallen eines Adlers erinnern, erhielt die Pflanze vermutlich ihren Namen. Er besitzt ein meist unterirdisch oder dicht über dem Boden wachsendes Sprossenachsensystem, auch „Erdspross“ oder Rhizom genannt, das sehr groß werden kann. Der Adlerfarn kann zwischen 50 cm bis 2… Weiterlesen »

E

Engelsüß

Das Engelsüß wird auch Gewöhnlicher Tüpferfarn genannt. Es gehört zu der Gattung der Tüpfelfarne. Das Engelsüß wächst sehr dicht und flach über dem Boden. Die Blätter sind gefiedert und bis zu 50 Zentimeter lang. Der Rand der Blätter sind glatt geformt. Auf der Unterseite der Blätter sind kleine Sporen, die zur Vermehrung da sind. Wo… Weiterlesen »

G

Gewöhnliche Natternzunge

Die Gewöhnliche Natternzuge ist ein Farn und gehört zur Familie der Natternzungengewächse. Der Stängel ist ein Zentimeter lang und drei Millimeter dick. Er wird unter der Erde von bis zu 20 Wurzeln gestärkt, die von der Sprossachse wegwachsen. An dem Stängel ist ein eiförmiges Laubblatt, das dunkelgrün und glatt ist. Das Blatt ist bis zu… Weiterlesen »

H

Hirschzungenfarn

Der Hirschzungenfarn, kurz Hirschzunge genannt, gehört zu der Familie der Streifenfarngewächse. Die Blätter sind ungeteilt und länglich wie eine Zunge.  Sie sind bis zu 45 Zentimeter lang und wachsen wie ein Trichter in Büscheln aus dem Wurzelstock heraus. Die Blattränder können glatt oder kraus sein. Die älteren Blätter sind grün und ledrig fest, während die… Weiterlesen »