Biosphärenreservat Rhön Thüringen

Land der offenen Fernen

Wo vor etwa 20 Mio. Jahren Vulkane Lava spuckten, liegt heute mitten in Deutschland das Biosphärenreservat Rhön mit seinen mächtigen Basaltbergen. Im „Land der offenen Fernen“ hast du einen weiten Blick über die Berge und Täler dieser einzigartigen Kulturlandschaft.

Warum gibt es das Biosphärenreservat Rhön Thüringen?

Die Kernzonen im Biosphärenreservat haben einen besonders hohen Schutzstatus. In diesen Urwäldern von morgen dürfen keine menschlichen Eingriffe erfolgen. Für jedes Naturschutzgebiet (Pflegezone) gibt es einen Pflege- und Entwicklungsplan. Die Entwicklungszone soll so gestaltet werden, dass hier Mensch und Natur im Einklang miteinander leben.

Das Projekt Thüringer Rhönhutung, bei dem die wertvollen Kalkmagerrasen durch Schafbeweidung vor der Verbuschung  bewahrt werden, ist eines der größten Projekte bei der Umsetzung der Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen.

Hier findest du mehr Informationen:

http://biosphaerenreservat-rhoen.de/

Schutzgebietskategorie: Biosphärenreservat
Größe: insgesamt 1.850 km², das entspricht 259.000 Fußballfelder, Thüringen hat einen Anteil von 488 km²
Bundesland: Thüringen
Ranger: 2
Mitarbeiter: 11
Das Schutzgebiet gibt es seit: 1990, seit 1991 durch die UNESCO anerkannt

Welche Besonderheiten gibt es im Biosphärenreservat Rhön Thüringen?

Die Rhön – das sind drei Bundesländer und drei Landschaften. Das Mittelgebirge liegt im Dreiländereck zwischen Bayern, Hessen und Thüringen. Das Gebiet, umrissen von Flüssen, unterteilt sich in drei Landschaftstypen: das Rhönvorland, die Kuppenrhön und die Hohe Rhön. Wie der Name es schon sagt, ist die Hohe Rhön ziemlich hoch und zwar zwischen 700 m und 850 m. Diese Gegend ist hervorragend zum Wandern geeignet. In der Kuppenrhön ragen Basaltberge wie Kegel in den Himmel.

Früher wurde die Rhön „Buchonia“, das Land der Buchen, genannt. Unser heutiges „Land der offenen Fernen“ entstand, indem die Menschen jahrhundertelang die dichten Buchenwälder großflächig rodeten und Weideflächen anlegten.
Hier findest du Wald- und Grünlandstandorte sowie weitgehend waldfreie Hochlagen, die für viele vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen ein Zuhause sind. Und das hört man schon am Namen, wer hier hergehört: das Rhönschaf und die Rhönquellschnecke. Auch die Wildkatze fühlt sich wieder bei uns wohl. Seit wenigen Jahren finden Ranger und Junior Ranger ihre Spuren in der thüringischen Rhön.

Welche typischen Tiere und Pflanzen gibt es im Biosphärenreservat Rhön Thüringen?

Typische Tiere
Typische Pflanzen

Was bietet das Biosphärenreservat Rhön Thüringen für Kinder und Jugendliche?

Ein Wanderweg der Extraklasse ist „DER HOCHRHÖNER“, der 2010 als schönster Wanderweg Deutschlands ausgezeichnet wurde. 180 km Wanderweg von Bad Kissingen bis Bad Salzungen durchqueren die Rhön in ihrer ganzen landschaftlichen Schönheit.

Auch für Radfahrer gibt es ein gut ausgebautes Wegenetz. Sportlich geht es weiter beim Reiten, Segelfliegen und Gleitschirmfliegen.

Wie kannst du Junior Ranger im Biosphärenreservat Rhön Thüringen werden?

Du interessierst dich für die Natur und möchtest in einer Junior-Ranger-Gruppe in der thüringischen Rhön mitmachen? Dann nimm zu uns Kontakt auf und du kannst dich einer Gruppe in deiner Nähe anschließen. Wenn du aktiv an unseren Abenteuern und Aufgaben teilnimmst, wirst du Junior Ranger.

Welche Angebote gibt es für Junior Ranger im Biosphärenreservat Rhön Thüringen?

Als Junior Ranger machen wir bei verschiedensten Kontroll- und Pflegearbeiten mit. Wir kartieren das Vorkommen von Wildkatze und  Wasseramsel, das heißt, wir zeichnen in Karten vom Biosphärenreservat ein, wo die Tiere leben. Wir kontrollieren Nistkästen und machen sie sauber, pflegen Naturlehrpfade, arbeiten im Vogelturm oder sind bei der Birkwildzählung dabei.

Es gibt verschiedene Veranstaltungen und Aktionen, bei denen die Junior-Ranger-Gruppen der thüringischen Rhön zusammen auftreten. Beim Tag der Artenvielfalt, dem Bundestreffen der Junior Ranger und bei gemeinsam geplanten Führungen und Vorträgen kommen alle Gruppen zusammen. Ebenso gibt es länderübergreifend Veranstaltungen, an denen sich die Junior Ranger aus Hessen, Bayern und Thüringen treffen.

Wer kann deine Fragen beantworten?

Biosphärenreservat Rhön (Thüringen)
Göthestraße 1
36452 Zella/Rhön
Telefon: 036946 8683-30

Direkte Ansprechpartner sind Klaus Schultes (036967 6477) und Rolf Friedrich (036964 868341)