Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Stellt Euch mal vor, einfach in ganz normalen Klamotten auf dem Meeresboden herumzulaufen, ohne einen dicken schweren Taucheranzug und Sauerstoffflaschen anhaben zu müssen. Genau das ist zweimal am Tag bei uns möglich! Dabei gibt es natürlich jede Menge spannende Tiere und Pflanzen zu entdecken.

Warum gibt es den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer?

Auch bei uns gilt natürlich das Motto „Natur Natur sein lassen“ wie in allen anderen Nationalparks. Das kann man bei uns im Nationalpark auch sehr gut beobachten. Durch Ebbe und Flut und gerade durch Sturmfluten in den Wintermonaten verändern sich viele Wattbereiche jedes Jahr immer wieder und damit natürlich auch die Tier- und Pflanzenwelt. Wir beobachten dann die Veränderungen, ändern aber nichts  – denn genau diese Dynamik wollen wir bewahren.  Natürlich schützen wir aber auch die verschiedenen Lebensräume und die verschiedenen Tier- und Pflanzenarten. Zum Beispiel gibt es viele Bereiche, in die der Mensch gar nicht hinein darf und wo dann Vögel ungestört brüten oder Seehunde sich ausruhen können.

Andere Bereiche, die durch den Menschen stark beansprucht wurden und zum Teil immer noch werden, sollen wieder in ihren natürlichen Zustand zurückgeführt werden. Ein Beispiel dafür ist, dass wir dort, wo früher Weideflächen mit Stacheldraht eingezäunt waren, diese durch normalen Draht ersetzten, damit sich die Tiere nicht mehr am Stacheldraht verletzen können.

Hier findest du mehr Informationen:

http://www.juniorranger-nds-wattenmeer.de/

Schutzgebietskategorie: Nationalpark und Biosphärenreservat (und natürlich seit 2009 auch Weltnaturerbe)
Größe: 345.000 ha, das ist in etwa 600 Mal die Münchener Allianz Arena oder 4 Mal die Fläche von Berlin
Bundesland: Nierdersachen
Ranger: 13
Mitarbeiter: 80 bis 100
Das Schutzgebiet gibt es seit: 1986

Welche Besonderheiten gibt es im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer?

Alle Lebewesen im Watt sind wahre Meister im Überleben. Denn mal ist der Boden mit Meerwasser bedeckt und mal ist er trocken und die Sonne scheint mit aller Kraft drauf – ganz schön anstrengend, aber kein Problem für unsere Spezialisten. Sie haben für alle Situationen ganz besondere Tricks entwickelt. Ein Besuch im Watt ist also auf jeden Fall sehr spannend.

Welche typischen Tiere und Pflanzen gibt es im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer?

Typische Tiere

Was bietet der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer für Kinder und Jugendliche?

Ein Muss ist in jedem Fall eine Wattwanderung mit einem unserer Nationalpark-Wattführer. Außerdem solltest du unbedingt eine unserer sieben Inseln besuchen, denn da hast du neben Watt auch noch die Dünen und endlos lange Strände. Wenn du dann noch Zeit hast, ist eine Kutterfahrt zu den Seehundsbänken auch spitze, damit du die tollen Wildtiere mal aus nächster Nähe beobachten kannst.

Wie kannst du Junior Ranger im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer werden?

Du bist mindestens 9 Jahre alt? Dann kannst du dich einfach deiner regionalen Junior Ranger Gruppe anschließen. Wir haben 13 Junior Ranger Gruppen in unterschiedlichen Regionen. Besuche gerne unsere Homepage, um deine gruppe zu finden. Fülle vorher den Anmeldebogen aus und schick ihn per Post oder E-Mail an das Junior Ranger Büro der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer. Nach der Anmeldung erhältst du ein Logbuch und bist fortan Anwärter/in. Nach der Teilnahme an 10 Veranstaltungen deiner regionalen Gruppe wirst du zum Junior Ranger zertifiziert und erhältst eine Urkunde, ein Abzeichen und die ersten Teile deiner Ausrüstung. Als Junior Ranger hast du viele Vorteile, unter anderem kannst du kostenlos die Nationalpark-Informationseinrichtungen besuchen und an Wattwanderungen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer teilnehmen. Am tollsten sind wohl die vielen jährlichen Junior Ranger – Camps, an denen du teilnehmen kannst! Ganz besonders das große Bundestreffen, an denen du die anderen Junior Ranger in Deutschland triffst. Aber keine Sorge, an einigen Camps dürfen auch schon die Anwärter teilnehmen 🙂

Welche Angebote gibt es für Junior Ranger im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer?

Wir haben ein sehr vielfältiges Angebot für unsere Junior Ranger, auch für unterschiedliche Altersgruppen. Das Angebot reicht von Kutter-Ausflügen und Kräuterwanderungen über den Bau von Insektenhotels, bis hin zur Seehund– und Kegelrobben-Beobachtung. Natürlich sind die Junior Ranger auch ab und zu mit den Rangern unterwegs und lernen z. B. wie Brutvögeln kartiert werden oder wie man eine Wasser- und Watvogelzählung macht. Auf den Camps verbringen sie ganz viel Zeit in der Natur, kochen über dem Feuer und schlafen unter freiem Himmel. Aber auch das Führen von Besuchern in der Natur oder das Betreuen eines Informationsstandes sind ein Teil ihres Einsatzbereiches.

Wer kann deine Fragen beantworten?

Stefanie Lenz
Junior Ranger Büro
Nationalparkverwaltung „Niedersächsisches Wattenmeer“
Projekt Junior Ranger
Virchowstraße 1
D-26382 Wilhelmshaven
Tel: +49-(0)4421-911263
E-Mail: juniorranger@nlpv-wattenmeer.niedersachsen.de
www.juniorranger-nds-wattenmeer.de