Tiere der Alpen

A

Admiral

Der Admiral hat eine Flügelspannweite von 50-65 mm. Die Grundfarbe der Flügel ist schwarz mit vereinzelten weißen Punkten am Rand und breiten roten Binden am unteren Rand des Hinterflügels und in der Mitte des Vorderflügels. Raupen sind oftmals gelblich-grau oder braun bis schwarz mit cremefarbenen Flecken an der Seite. Wo lebt der Admiral? Der Admiral […]

Alpenbock

Der Alpenbock gehört mit gewöhnlich fast drei Zentimetern Körperlänge zu den größeren Bockkäfern. Die Männchen sind etwas kleiner als die Weibchen. Sein Körper ist leuchtend hellblau, die Farbe kann aber auch von grau bis zu blauviolett variieren. Seine Flügel haben schwarze, weiß umrandete Flecken. Die Glieder (Beine) der langen, blauen Fühler tragen schwarze Haarbüschel. Wo […]

Alpenmurmeltier

Das ausgewachsene Murmeltier hat vom Kopf bis zum Rumpf eine Länge von ca. 40-50 cm, einen 10-20 cm langen Schwanz und wiegt etwa 3 kg. Das dichte Fell ist farblich sehr variabel und reicht von grau, braun, gelb und rötlich bis hin zu fast schwarzen Fellpartien. Es besitzt starke Schultern und kräftige Grabepfoten, die Vorderfüße […]

Ameisenjungfer/Ameisenlöwe

Der Ameisenlöwe ist die Larve der libellenähnlichen Ameisenjungfer. Diese ist ein fliegendes Insekt. Der Ameisenlöwe dagegen hat einen runden, abgeflachten Körper, der meist kaum größer als 1cm ist. Am Kopf hat er zwei starke Greifzangen. Seine Haare und Borsten sind nach vorn gerichtet, um Bewegungen in seiner Nähe besser zu spüren. Wo lebt die Ameisenjungfer/der […]

B

Bachforelle

Die Bachforelle hat einen sehr schlanken, lang gezogenen Körper und kann abhängig vom Nahrungsangebot zwischen 25 und 80 cm lang und 500 Gramm bis 5 kg schwer werden. Ihr Rücken ist oliv-schwarzbraun bis silbrig-blau gefärbt, weiter zum Bauch hin besitzt sie rote Flecken mit hellem Rand und sie hat einen schmutzig-gelben Bauch. Das Maul der […]

Bachstelze

Die Bachstelze wird ca. 18 cm lang und um die 25 Gramm schwer. Sie hat einen schwarz-weißen Kopf und einen langen, schwarzen Schwanz mit weißen Rändern. Der Rücken ist grau. Männchen und Weibchen sehen gleich aus. Neben dem Gefieder erkennt man Bachstelzen an ihrem schnellen und trippelnden Gang auf dem Boden. Dabei wippen sie auch […]

Baumfalke

Der Baumfalke ist dem Wanderfalken sehr ähnlich. Allerdings ist er mit bis zu 35 cm Körperlänge etwas kleiner. Wegen seiner langen, spitz zulaufenden Flügel wirkt er oft wie ein sehr großer Mauersegler. Seine Unterseite ist längsgestreift und ganz besonders sind seine rostroten „Hosen“. Wo lebt der Baumfalke? Er ist in fast ganz Europa anzutreffen. Ausnahmen […]

Baummarder

Der Baummarder ist schlank und seine Körperlänge umfasst 30-55 cm. Er hat ein dunkelbraunes bis rötlich schimmerndes Fell sowie einen langen buschigen Schwanz von gleicher Farbe. Die Brust ist eher gelblich. Seine Ohren sind spitz und ähneln denen einer Maus. Mit seinen scharfen Krallen fängt und hält er seine Beute. Er wiegt 0,8 bis 1,8 […]

Biber

Biber sind Säugetiere und die zweitgrößten Nagetiere der Erde. Sie werden nur noch von den Capybaras (Wasserschweinen) in Mittel- und Südamerika übertroffen. Biber erreichen eine Körperlänge von bis zu 130 cm und ein Gewicht von etwas über 30 kg. Das meist braune Fell ist sehr dicht und schützt vor Nässe und Auskühlung. Männchen und Weibchen […]

Birkhuhn

Das Birkhuhn hat eine Körperlänge von 45-60 cm. Der Hahn erreicht mit ausgebreiteten Flügeln eine Spannweite von fast 30 cm. Das Gewicht schwankt zwischen 800 g und 1750 g. Das Weibchen ist ein wenig kleiner und leichter. Ungefähr 45 cm wird es groß und wiegt maximal 1100 g. Das Gefieder ist bei Männchen und Weibchen […]

Buchfink

Der Buchfink ist mit 15 cm etwa so groß wie ein Spatz. An seinen dunklen Flügeln sind die Ränder der Federn weiß. Das ist für Finken sehr typisch. Das Männchen ist sehr auffällig gefärbt. Es hat einen rotbraunen Rücken, eine rötliche Brust und taubenblaue Federn auf dem Hinterkopf. Das Weibchen lässt sich gut von ihm […]

Buntspecht

Der Buntspecht ist ca. 23 cm groß, hat eine Flügelspannweite von ca. 35 cm und ist ca. 90 Gramm schwer. Sein Gefieder ist auf der Oberseite schwarz mit weißen Flügelflecken, die Unterschwanzdecke ist rot gefärbt. Das Männchen ist gut am roten Genickfleck zu erkennen. Spitze Krallen, von denen 2 nach vorn und 2 nach hinten […]

D

Dachs

Der Dachs gehört zur Familie der Marder. Er ist mit 80 bis 90 cm Länge etwa so groß wie ein Fuchs. Allerdings hat er viel kürzere Beine und wirkt etwas gedrungener. Sein Fell ist grau und am Kopf weiß. Über seine Augen ziehen sich die typischen schwarzen Gesichtsstreifen bis zu den kleinen Ohren. Das Dachsmännchen […]

Dukatenfalter

Die Flügelspannweite des Dukatenfalters beträgt bis zu 4cm. Die Unterseite der Flügel ist gelblich mit einigen schwarzen Punkten und weißen Flecken. Männchen haben goldrote Flügeloberseiten mit dunkler Umrandung. Die Flügeloberseite der Weibchen ist orange mit einem braunen Muster. Wo lebt der Dukatenfalter? Der Dukatenfalter ist in Mitteleuropa vom Flachland bis in die Gebirge verbreitet. In […]

E

Eichhörnchen

Europäische Eichhörnchen haben Fellfarben von schwarz über rotbraun bis fuchsrot. Die Bauchseite ist dabei stets weißlich verfärbt. Sie sind gut an dem etwa körperlangen, buschigen Schwanz zu erkennen, den sie zum Steuern und für ihr Gleichgewicht brauchen. Um flink Bäume hochklettern zu können, haben Eichhörnchen lange Krallen und starke Hinterbeine. Sie wiegen bis zu 400 […]

Elster

Das Gefieder der Elster ist sehr auffällig und leicht zu erkennen. Brust und Schulter sind weiß, während der restliche Körper schwarz ist. Die schwarzen Federn glänzen in grün, blau oder violett. Typisch für die Elster sind auch ihre langen Schwanzfedern. Elstern werden ca. 50 cm lang. Ihre Flügelspannweite beträgt 90 cm. Sie wiegen um die […]

Erdkröte

Erdkröten sind braun, grau, rötlich bis olivgrün gefärbt. Sie haben viele, oft rötlich erscheinende, Warzen auf der Haut. Die Unterseite ist dagegen eher weiß-grau. Die Erdkröte hat einenn kräftigen Körper und einen verhältnismäßig großen Kopf. Ihre Augen glänzen golden mit einer waagerechten Pupille. Weibchen können bis zu 13 cm groß werden. Das Männchen ist mit […]

F

Fischadler

Fischadler sind Greifvögel. Sie werden bis zu 1,74 kg schwer und haben eine Flügelspannweite von etwa 1,70 m. Weibchen sind eher etwas größer und schwerer als Männchen. Fischadler haben eine braune Rücken- und Flügelpartie. Die Unterseite ist jedoch zum größten Teil weiß. Auch der Kopf ist, bis auf einen braunen Streifen vom Auge an den […]

Fischotter

Einschließlich seines Schwanzes kann der Fischotter bis zu 130 cm lang und bis zu 12 kg schwer werden. Die Weibchen sind etwas kleiner und werden nach ca. 1,5 Jahren schon vor den Männchen (nach 2 Jahren) geschlechtsreif. Die Tiere haben ein wasser- und kälteabweisendes, braunes und sehr dichtes Fell. Wo lebt der Fischotter? Der Fischotter […]

G

Gämse

Die Gämse gehört zu der Familie der Hornträger und zu den Ziegen. Männliche Gämse nennt man „Bock“, die weibliche Gämse „Geiß“ und die jungen Gämsen werden „Kitze“ genannt. Gämse werden 80 cm groß. In den Sommermonaten tragen Gämsen ein gelbbraunes Fell mit einem deutlichen schwarzen Aalstrich (Strich entlang der Wirbelsäule) auf dem Rücken. Im Winter […]

Gemeine Wespe

Die Gemeine Wespe ist eine einheimische Wespenart. Sie gehört zur Familie der sozialen Faltenwespen. Sie bilden einjährige Staaten, das heißt den Winter überleben nur die Jungköniginnen. In der Farbe unterscheiden sich Männchen und Weibchen nicht (beide sind gelb-schwarz gestreift). Die Königin ist die größte ihres Volkes, dann folgen die Drohnen (das sind die Männchen) und […]

Grünspecht

Ein Grünspecht ist um die 30 cm lang und wiegt 170 g. Seine Flügelspannweite beträgt rund 50 cm. Männchen und Weibchen unterscheiden sich nur wenig. Beide haben dunkelgrüne Flügel und eine helle Unterseite. Der Bürzel ist gelb-grün. Der obere Kopf ist rot, um die Augen tragen sie eine schwarze „Augenbinde“. Männchen haben zusätzlich einen roten […]

H

Hermelin

Das Hermelin gehört zur Familie der Marder, die eine schlanke, langgestreckte Gestalt mit verhältnismäßig kurzen Beinen kennzeichnet. Das Hermelin kann bis zu 30 cm lang werden und ist mit 150- 350 g sehr leicht. Das Männchen, auch Rüde genannt, ist etwas größer und schwerer als das Weibchen (Fähe). Meistens färbt sich das Fell des Hermelins […]

Hirschkäfer

Der Hirschkäfer ist mit 25 bis 75 mm Europas größter Käfer. Er hat eine schwarzbraune Grundfärbung. Das Männchen hat einen vergrößerten rotbraunen Oberkiefer, der Mandibel genannt wird und an ein Hirschgeweih erinnert. Die Weibchen haben das nicht, weshalb sie maximal 40 mm groß werden. Die cremefarbenen Larven des Hirschkäfers werden bis zu 11 cm lang […]

Honigbiene

Bienen sind Insekten. Ihr Körperbau teilt sich in Kopf, Rumpf und Schwanz auf. Sie besitzen sechs Beine und zwei Flügel. Die Körperlänge von Honigbienen beträgt bei der Königin 15 bis 18 mm und bei Arbeiterinnen und Drohnen 11 bis 16 mm. Zu erkennen ist sie an ihrem schwarz-gelben bis bräunlich verfärbten Hinterleib. Hier haben sie […]

Hornisse

Die Hornisse ist die größte soziale Faltenwespe Europas. Sie wird nur noch von der Asiatischen Riesenhornisse (Vespa mandarinia) übertroffen. Die Körpergröße der Königin beträgt bis zu 35 Millimeter, die der Arbeiterinnen 18 bis 25 Millimeter und die der Drohnen 21 bis 28 Millimeter. Sie bilden einjährige Staaten, von denen nur die Jungköniginnen den Winter überleben. […]

K

Kolkrabe

Der Kolkrabe ist mit einer Körperlänge von 54-67 cm und einer Flügelspannweite von 115-130 cm größer als ein Mäusebussard und somit mit Abstand der größte Rabenvogel der Welt. Das Männchen ist in der Regel etwas größer als das Weibchen. Auffällig ist das schwarze Gefieder, welches zum Teil bläulich oder grünlich glänzt, der starke, mit Nasalfedern […]

L

Langohrfledermaus

Wie wir schon dem Namen entnehmen können, zeichnet sich die Langohrfledermaus besonders durch ihre großen Ohren aus. Mit 30 Millimetern sind sie fast so lang wie der restliche Körper. Die Ohrmuscheln sind über der Stirn mit einer Hautfalte verbunden. Darunter liegen die verhältnismäßig großen Augen. Im Gegensatz zu anderen Fledermäusen, die ihre Beute nur über […]

Luchs

Der Luchs, auch Nordluchs oder Eurasischer Luchs, ist mit 50-70 cm Schulterhöhe und 20-25 kg Gewicht die größte Raubkatze Deutschlands. Sein dichtes Fell ist gefleckt, oben rötlich gelbbraun und an der Unterseite weißlich grau. Die typischen Pinselohren, gute Augen und große Pfoten zeichnen ihn als perfekten Überraschungsjäger aus. Die Katzen sind etwas kleiner als die […]

M

Marienkäfer

Der Siebenpunkt-Marienkäfer ist der bekannteste Marienkäfer in Deutschland. Er wird 5,2 bis 8 Millimeter lang und hat einen stark gewölbten und runden Körper. Seine Flügel sind rot gefärbt und weisen insgesamt sieben schwarze Punkte auf. Diese sind symmetrisch angeordnet. Der Kopf, die Brust sowie die Unterseite des Käfers sind schwarz. Bei anderen Marienkäferarten kann die […]

Maulwurf

Der Maulwurf wird ca. 10-17 cm groß und 60-120 Gramm schwer, sein meist graues Fell ist kurz und ohne Strich, so kann er in den engen Gängen vor- und rückwärts gehen. Er hat einen walzenförmigen Körper, einen zugespitzten Kopf und seine Vordergliedmaßen sind zu Grabwerkzeugen umgebildet. Tasthaare sitzen beim Maulwurf nicht nur am Gesicht, sondern […]

Mäusebussard

Der Mäusebussard ist ein Greifvogel, der bis zu 55 cm groß wird. Seine Flügelspannweite beträgt 135 cm. Der Mäusebussard kann bis zu 1300 Gramm wiegen. Sein Gefieder ist von dunkelbraun bis weiß gefärbt, wobei die Bauchseite heller ist. Sein Schnabel ist grau und seine Beine dunkelgelb. Wie bei fast allen Greifvögeln ist das Weibchen größer. […]

Mistkäfer

Der Mistkäfer kann bis zu 2 cm lang werden. Schwarzglänzend und bläulich schillernd ist er hübsch anzusehen, auch wenn seine Ernährungsweise für viele Menschen recht ungewöhnlich erscheint. Mit seinen lamellenartigen Fühlern kann er ausgezeichnet riechen und seine Beine sind zu richtigen Grabwerkzeugen verbreitert. Wo lebt der Mistkäfer? Der Mistkäfer lebt in ganz Europa. Im Wald […]

R

Rabenkrähe

Die Rabenkrähe hat ein ganz schwarzes Gefieder, das leicht grünlich oder bläulich schimmern kann, wenn die Sonne darauf scheint. Ihre Beine und ihr Schnabel sind auch schwarz. Sie hat einen kräftigen schwarzen Schnabel, der an der Spitze etwas gebogen ist. Die Rabenkrähe kann 44 bis 51cm groß werden. Das Weibchen ist aber immer etwas kleiner […]

Rebhuhn

Das Rebhuhn hat eine Körperlänge von etwa 30 cm. Die Flügellänge beträgt circa 15 cm und der kurze, runde Schwanz ist etwa 8 cm lang. Das Rebhuhn hat einen rötlichen Kopf, der sich von dem grau gefiederten Hals deutlich absetzt. Am Bauch hat das Rebhuhn einen auffälligen dunkelbraunen Fleck, der die Form eines Hufeisens hat. […]

Regenwurm

Der Gemeine Regenwurm oder auch Tauwurm ist die bekannteste Art aus der Familie der Regenwürmer. Er ist circa 12 bis 30 cm lang und etwa 5 mm dick. Sein Körper ist vorn rot und hinten blass und besteht aus bis zu 160 zylindrischen Segmenten, an denen jeweils vier kurze Borstenpaare sitzen. Geschlechtsreife Tiere haben eine […]

Reh

Das Fell eines Rehs wechselt passend zur Jahreszeit seine Farbe, sodass das Tier im ganzen Jahr eine gute Tarnung hat. Im Winter hat das Fell einen grauen Farbton, im Sommer ist es rötlich. Auffällig an den Rehen ist ihr sogenannter „Spiegel“, ein weißer Fleck am Hinterteil unter dem kurzen Schwanz. Jungtiere, die Kitze, haben ein […]

Ringelnatter

Ringelnattern sind blaugrau- grünlichgrau, manchmal bräunlich. Am auffälligsten sind die zwei gelben Halbmondflecke am Hinterkopf. Der Bauch ist hell gefärbt. Große Weibchen können bis zu 1,30 m lang werden und wiegen dann mehr als 300g. Mit ungefähr 70 cm Länge sind die Männchen viel kleiner. Wo lebt die Ringelnatter? Die Ringelnatter lebt in ganz Europa, […]

Rote Waldameise

Ihren Namen hat die Rote Waldameise wegen ihrer überwiegend roten Färbung an Kopf, Oberkörper und Beingelenken. Ansonsten ist sie schwarzbraun bis schwarz gefärbt. Während die Arbeiterinnen nur 4,5-9 mm lang werden, kann die Königin bis zu 11 mm Länge erreichen. Wo lebt die Rote Waldameise? Die Rote Waldameise kannst du außer in Europa auch in […]

Rotfuchs

Der Rotfuchs hat ein rötliches Fell, Bauch und Kehle sind aber weiß bis grau. Es gibt einige Farbvarianten wie den Birkfuchs mit besonders hellem Fell, den Brand- oder Kohlfuchs mit dunkelbraun-rotem Fell und den Silberfuchs mit dunkelgrauem bis schwarzem Fell. Rotfüchse haben eine Körpergröße von 60-75 cm, der buschige Schwanz ist zwischen 30 und 45 […]

Rothirsch

Der Rothirsch kann je nach Nahrungsangebot eine Kopf-Rumpf-Länge von 1,80-2,10 m erreichen und 100-170 kg schwer werden. Ihn kennzeichnet eine gerade Wirbelsäule, was ihm bei der Flucht einen ausdauernden Trab ermöglicht. Sein Fell wechselt er im Mai und im September, im Sommer ist er rotbraun, im Winter graubraun. Nur das männliche Tier hat ein Geweih! […]

Rotkehlchen

Charakteristisch für das Rotkehlchen ist seine orange-rote Kehle im Kontrast zu seiner braunen Oberseite. Das Rotkehlchen ist etwa genauso groß wie ein Haussperling, nämlich 14cm. Es hat einen sehr rundlichen Körper, wiegt aber trotzdem nur 15 bis 20 Gramm (zum Vergleich: zwei 2€-Münzen wiegen 17 Gramm). Wo lebt das Rotkehlchen? Das Rotkehlchen kannst du in […]

S

Schwalbenschwanz

Der Schwalbenschwanz hat gelbe Flügel mit einem auffallenden schwarzen Muster an den Flügelrändern. Seine Hinterflügel haben kurze schwarze „Schwänzchen“, die an eine Schwalbe erinnern. Daher hat der Schwalbenschwanz auch seinen Namen. Blaue Streifen zieren seine Hinterflügel und enden in einem roten Punkt, der Augenfleck genannt wird. An den Vorderbeinen hat er lange Härchen, die er […]

Schwarzmilan

Der Schwarzmilan ist dunkelbraun gefärbt. Nur die hellere Kopf-, Kehl- und Nackenpartie sowie ein helles Band auf dem Oberflügel setzen sich deutlich von der übrigen Gefiederfärbung ab. Männchen und Weibchen unterscheiden sich nicht in der Färbung. Der Schwanz ist nur schwach gegabelt. Die Körperlänge liegt je nach Unterart zwischen 46 und 66 Zentimetern, die Spannweite […]

T

Tagpfauenauge

Das Tagpfauenauge ist ein Schmetterling mit einer Flügelspannweite von etwa 5cm. Die Grundfarbe seiner Flügel ist rotbraun bis rot. Die Zeichnung darauf, die an riesige Augen erinnert, ist gelb, schwarz und blau. Wo lebt das Tagpfauenauge? Tagpfauenaugen findet man in ganz Europa und Asien, außer in den nördlichsten Regionen. Durch den Klimawandel wird sein Lebensraum […]

Teichmolch

Teichmolche sind schlank, haben einen seitlich zusammengedrückten Schwanz und werden ca. 9,5 bis 11 cm groß. Sie sind sandfarben bis hellbraun und haben kleine dunkle Tupfen (Männchen etwas größere Tupfen) und 5 bis 7 Streifen über dem Kopf. In der Fortpflanzungszeit legen sie ihre Wassertracht an. Die Männchen sehen aus wie Minidrachen, der Bauch wird […]

U

Uhu

Der Uhu wird auch „König der Nacht“ genannt. Das kommt daher, dass er die größte Eule ist, die es in ganz Europa gibt! Er ist ungefähr so groß wie ein Steinadler. Der Uhu hat braunes Gefieder, das dunkelbraun gestreift ist, sodass er sich gut tarnen kann. Am auffälligsten sind die großen orangegelben Augen und die […]

W

Waldohreule

Die Waldohreule ist etwa 36 cm groß und hat eine Spannweite von ca. 95 cm. Das Gewicht der Männchen liegt bei 220 bis 280 g und bei den Weibchen bei 250 bis 370 g. Somit sind die Männchen leichter. Auch in ihrer Fellfärbung unterscheiden sie sich – bei den Weibchen überwiegen dunkle, rostbraune Farbtöne und […]

Wanderfalke

Wanderfalken können eine Körperlänge von 35-51 cm und eine Flügellänge von 29-38 cm erreichen und 550-1300 Gramm wiegen. Die Weibchen sind in der Regel größer als die Männchen. Ausgewachsene Wanderfalken sind auf der Oberseite dunkel-blau-grau gefiedert und auf der Unterseite weiß bis cremefarben mit dunklen Querbändern. An den Wangen verläuft bei ihnen ein dunkler Bartstreif. […]

Wasserläufer

Der Wasserläufer hat einen fünf bis dreißig Millimeter langen schlanken Körper mit dunkelbrauner bis schwarzer Färbung. An der Unterseite schimmert er wegen seiner starken Behaarung silbern. Auch die Füße, genau genommen die untersten Glieder der Beine, sind mit wasserabweisenden Härchen bedeckt. Die Männchen sind etwas kleiner als die Weibchen, doch beide haben runde, hervorstehende Augen. […]

Weinbergschnecke

Das Auffällige bei der Weinbergschnecke ist vor allem ihr bis zu 3 cm großes, bräunliches Kalkgehäuse. Darin kann sich die etwa 10 cm lange und 30 g schwere Schnecke komplett zurückziehen. Kopf, Fuß, Eingeweidesack und Mantel bilden ihren weichen Körper. Mit dem kalkhaltigen Schleim, auf welchem die Weinbergschnecke gleitet, kann sie auch kleinere Schäden am […]

Wiesenknopf-Ameisenbläuling

Der Wiesenknopf-Ameisenbläuling ist ein kleiner Schmetterling, der auf der Unterseite seiner braunen Flügel schwarze Augenflecke mit weißer Umrahmung hat. Beim Männchen schimmern im Flug die Oberflügel blau. Es gibt zwei Arten, die sich sehr ähneln: Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling ist insgesamt dunkler gefärbt als der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Die Flügelspannweite beträgt gerade einmal 35 bis 40 mm. […]

Wildkatze

Die Wildkatze wird 50-70 cm lang. Dazu kommt noch der 25-35 cm lange Schwanz. Sie wird 3-8 kg schwer. Typische Merkmale sind der dicke, buschige Schwanz mit schwarzen Ringen und schwarzem, stumpfem Ende und die verwaschene Fellzeichnung. Außerdem hat sie einen schwarzen Strich auf dem Rücken. Das Fell ist cremegelb bis ockerfarben und fein gestreift. […]

Z

Zauneidechse

Die Zauneidechse kann eine Größe von ungefähr 24 cm erreichen. Ihr Körper ist kompakt und kräftig gebaut. Die Färbung und Zeichnung der Zauneidechse kann sehr variabel sein. Eindeutig lassen sich jedoch Männchen und Weibchen voneinander unterscheiden. Das Männchen besitzt, besonders zur Paarungszeit, eine auffällige grüne Färbung, die in der Regel von der Unterseite über die […]

Zitronenzeisig

Der Zitronenzeisig ist eine Art aus der Familie der Finken. Er wird 12 cm groß und wird 12 bis 15 Gramm schwer. Er hat einen olivgrünen Rücken, gelbgrünlichen Bauch und einen grauen Schnabel. Auch der Nacken, Oberkopf und Flügel sind grau. Männchen und Weibchen sehen sehr ähnlich aus, wobei die Weibchen etwas weniger gelblich gefärbt […]